UB Delegiertenkonferenz 2014

UB-Konferenz

Grußwort von Matthias Miersch

 

Am 27.6.2014 trafen sich die Delegierten der AG60plus in der Region Hannover zu ihrer turnusmäßigen Konferenz im Stadtteilzentrum Krokus in Hannover-Bemerode. Wieder standen Wahlen zum Vorstand und zu Delegierten für die nächsten Konferenzen an, es wurde aber auch über die aktuelle politische Situation diskutiert und erneut ein Antrag auf Einrichtung von Seniorenbeiräten verabschiedet.

 
Bildergalerie mit 4 Bildern

 

 

 

Antrag an die Delegiertenkonferenz der AG60plus Bezirk Hannover

Antragsteller: AG60plus im UB Region Hannover

Seniorenbeiräte in allen Kommunen

Die Delegiertenkonferenz möge beschließen

Die SPD-Landtags Fraktion im Niedersächsischen Landtag wird aufgefordert eine Gesetzesinitiative zu ergreifen um die Einrichtung von Seniorenbeiräten in der Niedersächsischen Kommunalverfassung zwingend vorzuschreiben.

Die Wahl zu den Seniorenbeiräten erfolgt in Urwahl

Begründung:

In einer immer älter werdenden Gesellschaft ist es dringend erforderlich in den Kommunen eine Vertretung für Seniorinnen und Senioren zu schaffen.Spezielle Bedürfnisse älterer Menschen, z.B. im Wohnumfeld, bei der Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, müssen von den Betroffenen mitgestaltet werden. Das ist nur möglich,  wenn sie über Seniorenräte mitwirken können.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.